Merlin Blog Blog Danke!

Danke!



Wir sparen uns den Rückblick 2021, es gibt genug Worte über das Vergangene, und schauen nach vorn: da haben wir jetzt schon die Gelegenheit, uns ausgiebig zu bedanken. Denn nicht nur wir, sondern auch kluge Menschen in Politik und Verwaltung von Stadt, Land und Bund haben großes Vertrauen darin, dass es 2022 viel Kultur zu erleben gibt. Und dass das Merlin da einen wesentlichen Anteil dran hat:

Wir bedanken uns beim Kulturamt der Stadt Stuttgart, bei den kulturpolitischen Sprecher:innen der Gemeinderatsfraktionen und bei den Jurymitgliedern des Innovationsfonds Musik und Klang, denn sie haben unserem Projekt “Playtime Post Corona Session” einen Zuschuss bewilligt, mit dem wir in enger Zusammenarbeit und unter der kurativen Leitung der Künstler und Filmemacher Marc Engenhard und Duc Thi-Bui im Sommer live Album-Sessions und -Experimente durchführen werden.

Wir bedanken uns bei der Jury des Impulsprogramms “Kultur trotz Corona” des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, die uns im Programm “Kunst trotz Abstand” einen Zuschuss für unser Festival Pop Freaks gewährt hat. Das Festival muss zwar wegen der drohenden Omikron-Welle von Januar auf den Frühsommer verschoben werden, wird aber in jedem Fall stattfinden – live und an den digitalen Endgeräten.

Wir bedanken uns bei ebenfalls bei der Jury des Programms “Perspektive Pop” aus der Abteilung “Kultur trotz Corona” des MWK, die uns einen Zuschuss für unser Sommermusikfestival Klinke gewährt hat. Dies ist eine besonders gute Nachricht für die lokale und regionale Musikszene, denn damit können wir erstmals seit Pandemiebeginn die Klinke wieder in voller Stärke spielen: jeden Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag im August gehen hier insgesamt 16 Konzerte über die Bühne, yeah!

Wir bedanken uns bei der Jury des Programms “Zukunftsstark” aus der Abteilung “Kultur trotz Corona” des MWK, die uns einen Zuschuss für unser Vorhaben bewilligt hat, nach 37 Jahren Kulturarbeit endlich eine digitale Veranstaltungsdatenbank aufzusetzen (Ihr wollt nicht wissen, wie intuitiv wir bislang unseren Kulturbetrieb disponieren). Außerdem können wir mit dem Zuschuss weiter in unsere Büroinfrastruktur und Veranstaltungstechnik investieren sowie in ein gescheites Ausschilderungssystem – damit die Bands nie wieder das Backstage suchen müssen.

Wir bedanken uns beim Bundesverband Soziokultur, über den wir auch in der dritten Runde des Programms Neustart:Kultur mit einem Zuschuss dabei sind, um die Umsatzeinbußen im Ticket- und Getränkeverbrauch sowie bei den Raumvermietungen auch im dritten Pandemiejahr abzusichern.

Das ist alles zusammen viel Geld, und wir wissen dieses Vertrauen, das damit in uns gesetzt wurde, sehr zu schätzen. Wir sind ziemlich stolz drauf, so viele Menschen von unseren Ideen überzeugen zu können, und wir reichen diesen Stolz und den Jubel über die Zuschüsse gerne an all die Künstler:innen weiter, die unser Haus bespielen. Mit diesen Zuschüssen können wir nicht nur sichere Festgagen in unsicheren Zeiten zahlen. Mit diesen Zuschüssen können wir sogar Neues und Aufregendes wagen, wir können kreative, schräge, inspirierende Ideen ausprobieren und den Mut zum Experiment wagen. Was ja eigentlich Sinn und Zweck von Kultur ist. Außerdem können wir weiterhin unser Haus öffnen für all die Initiativen, Vereine und Engagierten, die sich in unseren Räumen treffen, vernetzen und nicht das Geld für eine kommerzielle Miete aufbringen können. Und schließlich sichern diese Zuschüsse auch die Arbeitsplätze in unserem Kulturzentrum, wofür wir sehr dankbar sind.

Allen, die an uns glauben, die mit uns voller Hoffnung in die Zukunft schauen, die sich mit uns auf angesagte Konzerte, spannende Lesungen, aufregende Theaterabende und liebevollen Kinderkram freuen, sagen wir ein donnerndes Danke – wir werden liefern!

Denn Lockdown geht vorbei, Merlin ist für immer.

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.